Mein Berliner Lifestyle: Diese Dinge solltest du tun

Ein Bild von der Berliner U-Bahn-Station Bundestag

Berlin, Berlin – ich liebe mein Berlin. Heute möchte ich auf meinem Blog über Berlin sprechen, damit du dir einen Eindruck davon machen kannst. Kennst du die Hauptstadt von Deutschland bereits? Falls nicht, solltest du Berlin unbedingt einen Besuch abstatten. Es gibt viele Städte in Europa, die ich immer wieder besuchen werde, aber Berlin, da lebe, da wohne und fotografiere ich am liebsten. Meine Heimatstadt, wie sie im Buche steht. In Folge bekommst du Tipps, was du in Berlin unbedingt einmal tun solltest. Vergiss die typischen Sehenswürdigkeiten, es gibt weit mehr zu entdecken. Dinge, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Wetten?

Sei verrückt und spiele Pippi Langstrumpf, dann kommst du in Berlin am besten zurecht – Wetten?

Pippi Langstrumpf macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt und dies hat seine Gründe. Auch ich bin eine kleine Pippi, die macht, was sie will. Wer Berlin verstehen will, muss wissen, was es bedeutet, ein Berliner zu sein. Ob zugezogen oder seit Geburt an, wer in Berlin ist, muss sich anpassen, in dem er sich nicht anpasst. Was ich damit meine? Ganz einfach, Anpassen heißt, so zu sein, wie man ist. Je verrückter, desto besser. Denn Berlin ist verrückt, anders und einzigartig. Vom Hipster bis zum Geschäftsmenschen, fühlt sich hier jeder wohl. Es gibt verschiedene Stadtteile, verschiedene Bereiche und jeder versteht sich irgendwie mit jeden. Ok, nicht alle verstehen sich. Auch in Berlin gibt es manche Menschen, die sich nicht ausstehen können. Aber im Vergleich zu vielen anderen Städten, wie ich finde, ist Berlin ziemlich aufgeschlossen.


Diese Dinge solltest du tun, wenn du nach Berlin kommst oder, falls du zufällig hineinfällst

Manche Dinge lassen sich nicht planen. Kommst du zufällig nach Berlin und es findet eine besondere Veranstaltung statt, nutze es und geh hin. Bei einigen Events benötigst du im Vorfeld Tickets. Manchmal gibt es an der Abendkasse Restkarten. So oder so genieße die Möglichkeiten. Besuche auf jeden Fall einmal das Reichtagsgebäude. Vielleicht findet gerade eine Versammlung statt und du kannst die Politiker dabei beobachten, wie sie sich wieder einmal wie Kindergarten Kinder aufführen. Ein Highlight, welches jeder einmal sehen sollte, besser als jedes Kabarett.

Ebenfalls empfehle ich dir eine Berliner Demo zu besuchen. Was wäre Berlin ohne Demo. Aktuell gibt es immer wieder Fridays for Future. Brilliant, entweder du machst mit, weil du auch demonstrieren willst oder du lachst über die, die demonstrieren. Ich weiß, manchmal ist das gemein, aber teilweise sind es Demos, wo man sich schon fragt, warum tun die das. Du glaubst mir nicht? Schau vorbei.

Einmal im Jahr findet die Berlinale statt, auch diese solltest du unbedingt besuchen. Ob Filmfan oder nicht, einmal im Leben, solltest du dabei sein. Wer weiß, vielleicht triffst du deine Lieblingsstars oder Promis, die du nie vermutet hättest, dort zu sehen. Bei der Berlinale ist immer etwas los. Ich bin gerne dabei und schau mich dort häufig um.


Tipps, was du in Berlin unbedingt einmal tun solltest bzw. was du lassen solltest

High Heels im Club? Nie wieder – wer einmal dort war, weiß, die Nächte sind lang und heiß. Wer bis zur Morgenstunde tanzen möchte, trägt am besten Chucks. Die sind bequem, auch, wenn diese nicht perfekt zum Outfit passen. Egal, Hauptsache Party und Spaß ohne Reue. In Berlin genießt du zahlreiche Restaurants und Lokale zu günstigen Preisen. Deswegen lieben Studenten und junge Menschen die Hauptstadt. Ob Tag oder Nacht, in Berlin ist immer etwas los und kaum einer merkt den Unterschied. Noch mehr Tipps findest du auf der Klamm Seite. Um Berlin zu verstehen, solltest du es erleben. Schau vorbei und freue dich auf sagenhafte Motive und Momente, die du nie wieder vergisst.

Menu